Schlemminer Eierkrieg - es geht los - Jahr 1919

Die persönlichen Ermunterungen des Herrn Bartholdi, während des Unterrichts an die Schulkinder, habe ich nicht beachtet, da ich mit der behördlichen Zwangsablieferung an die Eieraufkaufstellen mein Möglichstes leiste.

Heute erhielt ich von Herrn Rendant Östreich, Starkow die schriftliche Aufforderung als Säumiger unverzüglich 10 Eier oder den Geldwert derselben an Herrn Bartholdi abzuliefern. So viel mir bekannt herrscht doch Schulzwang und wird von Volksschülern kein Schulgeld erhoben. Auch hat Herr Bartholdi selbst Hühner, muß also bei heutigen Verhältnissen seinen Bedarf dadurch selbst decken.


In gehorsamer Erwartung den Schutz der Kgl. Regierung ...


Das Schreiben trägt Stempel und mehrere handschriftliche Bearbeitungsvermerke:

II.1813
Reg. Stralsund 5-MRZ 1919

Naturallieferungen physischer Personen sind doch aufgehoben?
Unterschrift unleserlich, 5/3

Stralsund 10. März 1919
Urschriftlich unter Beifügung einer Abschrift der Einkommensnachweisung für den Lehrer Bartholdi.
unleserlich.


An den Herrn Schulverbandsvorsteher zu Schlemmin mit dem Ersuchen um Äußerung in welcher Weise die Lieferung der dem Lehrer nach der Einkommensnachweisung zustehenden Naturalien an ihn geregelt ist.
i.V. Frank

zum Randbericht vom 28. April d. J.


Mit dem Bemerken, dass das dort geübte Verfahren, wonach der Schulkassenrendant einzelne physische Personen unmittelbar zu Naturallieferungen der Lehen auffordert, ungesetzlich ist. Die Überweisung der dem Lehrer nach der Einkommensnachweisung zustehenden Naturalleistungen erfolgt vielmehr durch den Schulvorstand.

Sache des Schulvorstands ist es, diese Gegenstände durch Ankauf oder in sonstiger Weise zu beschaffen. Indem wir die Eingabe des Postagenten K. vom 3. März des Jahres beifügen, empfehlen wir, denselben durch Beschluss des Schulverbandes klaglos zu stellen. Dieser Beschluss muß, da gegen ihn die Klage beim Kreisausschuß zulässig ist, dem K. gegen Postzustellungsurkunde zugestellt werden.

Im übrigen bemerken wir, daß nach § 11 des Schulunterhaltungsgesetzes für jeden Schulverband in der Regel ein Schulhaushaltsetat aufzustellen ist. Wir ersuchen, in Zukunft auch für die dortige Schule einen solchen Etat anzufertigen.
An den Herrn Schulverbandsvorsteher in Schlemmin ....

unterschrieben unleserlich
© Pfarramt Ahrenshagen, 30.04.2002
 ValidCSS-Validierung