Die Instandsetzungsarbeiten an der Tribohmer Kirche


Bei der Freude über die zusehends genesende Kirche soll nicht vergessen werden, daß die Reparaturarbeiten zum überwiegenden Teil von Handwerkern der näheren Umgegend durchgeführt werden konnten und Handwerksbetrieben der Umgebung Überlebenshilfe bot.

Die kleine Tribohmer Kirchengemeinde, - hoffentlich - viele Besucher und unsere Nachfahren werden die Nutznießer dieser Erhaltungsmaßnahmen sein. In ihrer aller Namen danken wir hiermit den Geldgebern, den amtlichen und ideellen Unterstützern und natürlich den ausführenden Handwerkern.


Ahrenshagen, den 30. Januar 2006
Pastor Klaus-Christian Hirte

Übersicht der Arbeiten, Kosten und ausgewählter Spender


2004: Innensanierung Nordwand Chor - Restauratorin Elke Kuhnert, Kosten: 25.000 € (Sonderkonto Innensanierung Deutsche Stiftung Denkmalschutz - Familie Müller-Plathe).


2005: Fußbodensanierung, Fliesen raus, Ziegelsteinboden neu, Ausgrabung im Chorbereich durch Landesamt für Bodendenkmalpflege; Kosten rund 10.000 € (Familie Müller-Plathe, ADAP-Pflanzenproduktion Altenwillershagen - Heinz Klawonn, Kirchengemeinde).

Hermann-Reemtsma-Stiftung


2005: Innensanierung Chor Ostwand, Kosten: 36.000 € (komplett übernommen durch Katharina & Gerhard Hoffmann-Stiftung Hamburg).


2005: Instandsetzung Turmschaft, Kosten: 163.000 € (die Hälfte vom Land, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Stiftung KiBa Hannover, Landeskirche, Kirchengemeinde).

Stiftung Kirchenbau der EKD


Geplant 2006: Südwand im Chor, Kosten: 36.000 € (2/3 Sonderkonto Deutsche Stiftung Denkmalschutz und Familie Müller-Plathe, 1/3 Katharina & Gerhard Hoffmann-Stiftung).


Sanierung der Ausstattung Kanzel, Altar, Altarschranke, Patronatslogen in die ursprüngliche barocke Farbfassung, Kosten: rund 90.000 € (Hermann Reemtsma-Stiftung, Zeit-Stiftung, Kirchengemeinde).

Zeit-Stiftung Zeit-Stiftung (Hamburg)


Dachrinnen an Chor und Schiff, Kosten: rund 7.500 € (Marlis Kressner-Stiftung München).

© Pfarramt Ahrenshagen 2006